Kultur bei Amstein+Walthert «Krimilesung Quittengrab»

Dan Weisz wird bei der Lesung seines neusten Romans im Zürcher Schauspielhaus niedergeschlagen. So beginnt der Krimi «Quittengrab» von Gabriela Kasperski. Was dann folgt ist ein temporeicher und verzweigter Kriminalroman, der uns von Zürich nach London und zurück an den Greifensee führt; an ein altes Quittengrab. Ist es ein Liebes-, Gesellschaftsroman oder ein politischer Krimi? Gabriela Kasperski packt all die verschiedenen Facetten in ihre Kriminalgeschichte. Die Lesung vom letzten Donnerstagabend war äusserst unterhaltsam. Gabriela Kasperski, die Autorin, und Wolfgang Beuschel, Sprecher und Schauspieler, stellten uns das Buch in einer lebhaften, szenischen Lesung vor. Im Anschluss gab uns Frau Kasperski einen Einblick in ihr Schaffen und ihre Zusammenarbeit mit Wolfgang Beuschel. Gabriela Kasperski ist eine sympathische, sehr lebhafte und humorvolle Autorin. Ihr Humor liess Gabriela Kasperski aufblitzen, als sie bemerkte, dass das aussergewöhnlich gute Quittenjahr 2018 für die Verkaufszahlen des Krimis förderlich war. Liessen sich doch viele Menschen schon wegen des Buchdeckels zum Kauf bewegen. Beim anschliessenden Apéro und den leckeren Häppchen liessen wir den ersten Krimiabend im Andreasturm gemütlich ausklingen. 

 

Die Autorin: Gabriela Kasperski absolvierte ein Studium der Anglistik, war als Radio- und TV-Moderatorin und Schauspielerin tätig. Heute schreibt sie Krimis, Romane und Drehbücher, Adaptionen für Film und Fernsehen, bloggt in ihrer Kolumne 45+ zu Alltagsfragen, arbeitet als Sprecherin, Regisseurin, Workshopleiterin und Expertin. Sie pendelt mit ihrem Mann und ihren Kindern zwischen Stadt und Land, Schweiz, Deutschland und England.