Nachhaltigkeits-Auszeichnung für Baufeld H der Europaallee

Mit dem Baufeld H wurde ein weiteres Immobilien-Projekt der SBB für nachhaltiges Bauen nach «DGNB» von der SGNI, der Schweizer Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft, ausgezeichnet. «DGNB Gold» bedeutet, dass das Projekt in den Themenfeldern Ökologie, Ökonomie, soziokulturelle und funktionale Aspekte sowie Technik  und Prozesse einen Gesamterfüllungsgrad von insgesamt über 65 Prozent erreicht. 

Roger Ochsner, Leiter Anlageobjekte Ost bei SBB Immobilien, konnte im Rahmen der Swissbau 2020 in Basel das Zertifikat «DGNB Gold» für das Baufeld H in der Europaallee Zürich entgegennehmen. Diese Auszeichnung bestätigt die Ambition von SBB Immobilien, alle Gebäude ressourcensparend und energieeffizient zu planen, zu bauen und zu betreiben, beim Baufeld H standen dabei Energieeffizienz, Integration ins bestehende Quartier und die Förderung einer umweltfreundlichen Mobilität im Fokus. Die zweithöchste Zertifizierung für nachhaltiges Bauen «DGNB Gold» erreichen nur sehr umweltfreundliche, ressourcenschonende und funktionale Bauten, die sich vorbildlich in ihr soziokulturelles Umfeld integrieren.

Mit Cordula Müller-Platz als Auditorin, unterstützt in der Antragsdokumentation von Nadia Schwendener, hat Amstein + Walthert mit diesem Projekt erneut massgebend zur erfolgreichen Zertifizierung einer SBB Immobilie beigetragen.

Links

SBB-Newsmeldung zur Zertifikatsverleihung

SGNI Schweizer Gesellschaft für Nachhaltigen Immobilienwirtschaft

Europaallee - Ein Quartier voll Zürich