Vulcano, Zürich-Altstetten

Vertikales wohnen «Vulcano»

Drei schlanke, 80m hohe Türme prägen seit Herbst 2018 Zürich-Altstetten. Auf einem ehemaligen Industriegebiet der Autofabrik «Vulcan» wurden die Neubauten nach dem MINERGIE-P-ECO Standard geplant und realisiert, entworfen vom französischen Architekten Dominique Perrault. Im Erdgeschoss und den ersten vier Stockwerken wurden 15‘000 m2 für Hotel, Gastronomie, Gewerbe, Kinderkrippe, Dienstleistung und Fitnesscenter errichtet. Darüber befinden sich 300 Wohnungen im Smarthome-Komfort. 

Die Amstein + Walthert AG wurde u.a. beauftragt, die Abschlussmessungen von TVOC und Formaldehyd auszuführen. Um die von MINERGIE-P-ECO vorge-schriebenen Massnahmen zur Verbesserung der Innenraumluftqualität zu überprüfen, wurden nach der Fertigstellung Raumluftmessungen unter anderem in den Hotelzimmern durchgeführt. Die Innenluft wurde mit einer Aktivmessung auf flüchtige organische Verbindungen (VOC1) und Formaldehyd kontrolliert. Mittels aktiver Probenahme mit TENAX TA® wurde die Konzentration von VOCs gemessen. Dabei wurden die gesammelten Luftproben durch eine Gaschroma-tographie qualitativ und quantitativ und der Formaldehyd-Gehalt mit der aktiven Probenahme einer DNPH-Kartusche überprüft. Die in der Kartusche vorhandene Hydrazone konnte im Labor mit einem UV-Detektor bestimmt und analysiert wer-den. Zusätzlich zu den Abschlussmessungen wurden während der Bauarbeiten Baustellenbegehungen vorgenommen und die Unternehmensvarianten über-prüft. Die Ergebnisse widerspiegeln eine sorgfältige Bauausführung und die Einhaltung der Vorgaben des MINERGIE-P-ECO Standards.

Kennziffern

Bruttogeschossfläche:  45'000 m2
Gebäudevolumen:18'811 m3
Planungsbeginn:Frühling 2016
Ausführungsende:Herbst 2018

Leistungen Amstein + Walthert

  • MINERGIE-P-ECO

  • Raumluftmessungen nach MINERGIE-ECO:

    • TVOC
    • Formaldehyd

Beteiligte

Architekt

  • Dominique Perrault Architecture 

Generalplaner

  • Steiner AG

Eigentümer

  • Crédit Suisse Anlagestiftung Real Estate Switzerland