St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG

Energieanalyse für Grossenergieverbraucher

In Kooperation mit der St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK)   analysierte A+W den  Betrieb, identifizierte Einsparpotentiale, und erarbeitete Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz. In einem ersten Schritt wurden alle notwendigen Grundlagen (z.B. Energieverbrauch, Wärme und Elektro der letzten drei Jahre, Prinzipschemata Heizung,  Lüftung,  Kälte) zusammengetragen, analysiert und interpretiert. Fehlende Grundlagen wurden vor Ort aufgenommen. In einem zweiten Schritt wurden die energierelevanten Anlagen, Systeme und Prozesse erfasst und beurteilt. Der Energieverbrauch der wichtigsten Anlagen, Systeme und Verbraucher wurde abgeschätzt und dient als Basis zur Bestimmung der möglichen Optimierungspotentiale, zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Senkung des CO2-Ausstosses.

In einem weiteren Schritt wurden Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Senkung des CO2-Ausstosses identifiziert und erarbeitet. Die Massnahmen wurden hinsichtlich Wirtschaftlichkeit (Kosten/Nutzen) grob abgeschätzt. Die Massnahmenliste diente als Entscheidungsgrundlage, welche der Massnahmen weiterverfolgt werden sollen, und welche verworfen werden können.

Die Resultate des Energie-Checks wurden in einem Bericht zusammengefasst und dokumentiert. Der Bericht sowie alle zugehörigen Dokumente wurden auf der Basis der kantonalen, offiziellen Formulare verfasst und dienen somit vollumfänglich zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen.

Kennziffern

Anzahl analysierte
Objekte  > 15
Projektstart  Februar 2011
Ausführungsende  fortlaufend

Leistungen A+W

  • Vor-Ort Begehung
  • Energieanalyse
  • Massnahmenliste zur Steigerung der Energieeffizienz
  • Gesetzkonforme Darstellung

Beteiligte

Bauherr
– SAK AG, St. Gallen

Nutzer
– Grossenergieverbraucher, Industrie