Hauptsitz Securitas AG, Alpenstrasse 20, 3052 Zollikofen

Ersatz Statische USV-Anlagen

Aufgrund der Machbarkeitsstudie inkl. Bestandsaufnahme seitens Amstein + Walthert Bern AG, wurde durch die Bauherrschaft der Ersatz der bestehenden USV-Anlagen inkl. der zugehörigen Starkstrominstallationen gewünscht und ausgelöst.

Die bestehenden USV-Anlagen (20 und 30kVA) waren aufgrund der Dimensionierung in Betracht auf die gesamte Anlagestruktur subobtimal ausgelegt und erfüllten die Nullungsbedingungen nicht zu jedem Zeitpunkt.

Die Herausforderung bestand darin, die Optimale Auslegung im Zusammenspiel mit der Gesamtanlage (Zuleitung, NEA, Verbraucher, etc.) zu definieren und den Ersatz unter laufendem Betrieb ohne Unterbruch auf den Endverbrauchern (Serverraum) durchzuführen. Durch den parallelen Aufbau der neuen Systeme, konnten die USV-Anlagen (2 x 60kVA, auf 50kVA gedrosselt) ohne Netzunterbruch in die Anlagestruktur integriert werden.

Das Projekt wurde termingerecht ohne Kostenüberschreitung und technischer Zwischenfälle abgewickelt.

Kennziffern

Leistung USV-Anlagen2 x 60 kVA
PlanungsbeginnJanuar 2015
AusführungsendeMai 2015
Bausumme ElektroCHF 85'000.-

Leistungen A + W

  • Elektroengineering inkl. FBL

Beteiligte

Bauherr

Securitas AG