Schulanlage Pestalozzi, Thun

Erneuerung Schulanlage

Die Stadt Thun hat das über 100-jährige, neubarocke Pestalozzi-Schulhaus inklusive die zugehörige Turnhalle rundum erneuert. Müller Verdan Architekten aus Zürich entwarfen dafür mit dem Projekt «adapté» ein Konzept, welches sowohl neue Schulräume im UG, wie auch moderne Technik sehr geschickt in die historische Bausubstanz zu integrieren vermag.
Die Hauptziele der Gesamtsanierung waren unter anderem die Renovation und wärmetechnische Verbesserung der Gebäudehülle sowie die Erneuerung der Installationen und sämtlicher Oberflächen im Innern.

Leistungen A+W Bauphysik
Die aus Gründen des Denkmalschutzes gewählte Innendämmung erforderte eine sorgfältige Planung und Begleitung, um potenzielle Bauschäden wie z.B. Feuchte zu verhindern. Zusammen mit erneuerten Fenstern und entsprechen-den Dämmungen zum Dachboden und unter der Bodenplatte konnten sowohl der Komfort, wie auch die Energieeffizienz der Gebäude erhöht werden.
Mittels Akustikmessungen konnten gezielte Massnahmen entwickelt werden, um den Schallschutz und die Raumakustik der Schulräume und der Turnhalle den heutigen Bedürfnissen anzupassen.
Die Erneuerung der denkmalgeschützten Gebäude erforderte in allen Gewerken Fingerspitzengefühl und kreative, aber pragmatische Lösungsansätze. So waren auch Baustellenrundgänge zentral, damit sowohl eine hohe Ausführungsqualität, wie auch die Einhaltung der Vorgaben der Bauherrschaft sichergestellt werden konnten.

Kennziffern

Energiebezugsfläche   5'340 m2
Planungsbeginn2011
Ausführungsende2015

Leistungen A+W

  • Bauphysik
  • Bauakustik/Raumakustik
  • MINERGIE

Beteiligte

Bauherr

  • Stadt Thun, Amt für Stadtliegenschaften

Architekt

  • müller verdan Architekten, Zürich