Schulanlage Lerbermatt

Betriebsoptimierung der Gebäudetechnik

Das Gymnasium Köniz-Lerbermatt verbindet verschiedene Schwerpunkte im mathematisch-naturwissenschaftlichen, sozial-, wirtschafts- und humanwissenschaftlichen, neusprachlichen und musischen Bereich zu einem Profil. 

Amstein+Walthert Bern AG wurde das Mandat für die Optimierung der Haustechnikanlagen (HLKSE) übertragen. 

Während zahlreichen Betriebsrundgängen konnten die Massnahmen zur Optimierung der HLKSE-Anlagen gefunden und umgesetzt werden. Mit Hilfe mobiler Messungen konnte der Betrieb weiter analysiert und dem effektiven Bedarf angepasst werden.

Umgesetzt wurden unter anderem folgende Massnahmen:

  • Anpassung der Parameter aller Heizungsregler inkl. Kontrollmessungen
  • Nachrüstung bedarfsabhängige der Beleuchtung in den WC's
  • Anpassung sämtlicher Zeitschaltuhren (Heizung, Lüftung, Sanitär) an Bedarf
  • Ganzheitlicher Einsatz von Wasserspararmaturen
  • Einsatz von Zeitschaltuhren bei Konstantverbrauchern

Kennziffern

Start BO07.2009
Ende BO06.2013
Betreuungstage4 Tage/a
Anzahl BO-Massnahmen68 Stk.
Erreichte Energieoptimierungen
Elektroenergie5.7 %
Wärmeenergie 11.1 %
Payback Honorar< 1 Jahr

Leistungen A+W

  • Betriebsoptimierung der Gebäudetechnik

Beteiligte

Auftraggeber

  • Energo

Nutzer

  • Gymnasium Lerbermatt