Reitschule, Bern

Brandschutz- und Gebäudetechnikplanung

Die Amstein + Walthert Bern AG wurde von Hochbau Stadt Bern beauftragt, ein Gesamtangebot für die Brandschutz- und Haustechnikplanung in der Reitschule auszuarbeiten. Der Projektperimeter umschliesst die baulichen Anpassungen in der Grossen Halle (Belegung 2'500 - 3'000 Pers) sowie im Dachstock. Innerhalb dieser Perimeter sollen folgende Themen bearbeitet werden:

  • Umsetzung von Brandschutzmassnahmen in Absprache mit der GVB
  • Verbesserung der Behaglichkeit im Winter
  • Ergänzung Nebenräume (Einbau von Infrastruktur-Einrichtungen wie Büros, Garderoben, Lager, WC/Duschen).

Die Dachkonstruktion, die denkmalgeschützte Bausubstanz und die Hallengrösse erwiesen sich bezüglich der Planung der mechanischen Entrauchung als anspruchsvoll. Die thermische Behaglichkeit in der Halle ist bei kalter Witterung eingeschränkt. Der Bauherrschaft konnten diesbezüglich Verbesserungen mit gezielten Massnahmen vorgeschlagen werden.
Auf dem Vorplatz der Reitschule sind Infrastrukturanlagen wie eine Containerbar und WC Anlagen geplant. Hierfür wurde die elektrische Erschliessung geplant.

Kennziffern

Geschossflächeca. 2'100 m2
PlanungsbeginnMärz 2016
Ausführungsende   Januar 2017

Leistungen A+W

  • Gebäudetechnikplanung HLS/E/BS

Beteiligte

Bauherr

  • Hochbau Stadt Bern, Bern

Architekt

  • Kurz / Vetter Architekten, Bern

Nutzer

  • Trägerschaft Grosse Halle