Otto Fischer AG, Erweiterung Standort Zürich

Erweiterung Hauptsitz OFAG

Das Logistikzentrum der Firma Otto Fischer AG musste aufgrund von Kapazitätsengpässen umgebaut und erweitert werden. Am Standort Zürich wurde jedoch bewusst festgehalten, da sich dieser optimal als zentraler Verteilpunkt innerhalb der Schweiz für den Elektrogrosswarenhandel eignet.

Der Entscheid zur Aufstockung der Logistikfläche um ein Geschoss, sowie eine Teilaufstockung des Bürobereiches, war das Ergebnis einer Machbarkeitsstudie. Weiter wurde auf der Ostseite ein zusätzlicher Wareneingang geschaffen, um die logistische Abwicklung zu optimieren.

Die bestehende Oel-Wärmeerzeugung wurde rückgebaut. Neu liefert das EWZ über das Fernwärmenetz die benötigte Heizenergie. Mit einer Wärmepumpe in der hausinternen Technikzentrale wird im Winter das Temperaturniveau des Fernwärmenetzes energieeffizient angehoben.  

Mit der komplett erneuerten Sprinkleranlage werden sämtliche Bereiche in der Logistik geschützt. In den Rampenbereichen kommen zudem Trockensprinkleranlagen zum Einsatz, die auch den im freien liegenden Teil der Logistik schützen. Für die neue, grössere Logistikanlage wurde eine Druckluftanlage benötigt, die aus dem Untergeschoss alle Verbraucher versorgt.


Kennziffern

Geschossfläche  25'000 m2
Volumen SIA  98'000 m3
Planungsbeginn  August 2011
Ausführungsende  März 2014
Energiebedarf  863 MWh/a

Leistungen A + W

  • Gebäudetechnikplanung HLKSSP/GA
  • räumliche Koordination HLKSSPE
  • technische Koordination
  • SIA-Phasen 21 - 53

Beteiligte

Bauherr

  • Otto Fischer AG

Totalunternehmer / Architekt

  • IE Industrial Engineering Zürich AG

Nutzer

  • Otto Fischer AG