Neubau Roche Porte, Kaiseraugst

Behaglichkeitsanalyse und Anlagenoptimierung

Bei Roche in Kaiseraugst wurde zusätzlich zu den Neubauten der Büro- und Produktionsgebäude ein Empfangs- und Servicegebäude errichtet. Gemäss firmeneigenen Vorgaben standen dabei die Energieeffizienz und die Nachhaltigkeit im Vordergrund. Die Nachhaltigkeitsvorgaben beinhalteten z.B. einen maximalen Glasanteil von 60% oder auch eine maximale installierte Beleuchtungsleistung in [W/m²].

Da das Planungsteam im Spezialgebiet «thermisch dynamische Gebäudesimulation» Unterstützung brauchte, wurde die Amstein + Walthert AG angefragt. Im Rahmen der 2nd Opinion wurden die bisherigen Berechnungsansätze für den Heiz- und Kühlenergiebedarf (SIA 380/1 resp. SIA TEC Tool) mit den Simulationsergebnissen aus dem 3D-Modell verifiziert und bei groben Abweichungen die Ursachen ermittelt und aufgezeigt. 

Ziel dieser Untersuchungen war es, die vorliegenden statischen Nachweise durch dynamische Simulationen zu verifizieren, sowie die Sensitivität verschiedener Parameter zu prüfen.

Kennziffern

Energiebezugsfläche:  4'282 m2
Planungsbeginn:2014
Ausführungsende:2017

Leistungen Amstein + Walthert

  • Thermische Gebäudesimulation
  • 2nd Opinion

Beteiligte

Bauherr

  • F. Hoffmann-La Roche AG 

Architekt

  • Nissen Wentzlaff

Nutzer

  • Verwaltung / Sportbauten