Logistikzentrum Electrolux, Mägenwil

Energiekonzept Electrolux

Das Ziel dieses Auftrags war die Erstellung eines Energiekonzeptes für das Logistikzentrum der Firma Electrolux in Mägenwil.

Das Energiekonzept schloss inhaltlich folgende Punkte:

  • Abschätzung des zukünftigen Bedarfs an Wärme und Kälte (unter Berücksichtigung der Option der Gebäudehüllensanierung): Auf Basis der Verbrauchsdaten der Vergangenheit wurden der zukünftige Energie- als auch Leistungsbedarf bzgl. Wärme und Kälte abgeschätzt. Eine mögliche Gebäudehüllensanierung wurde in dieser Abschätzung miteinbezogen.
  • Konzeptionierung Massnahmen an der Gebäudehülle: Ein Grobkonzept zur Gebäudehüllensanierung wurde in diesem Energiekonzept erarbeitet. Auf Basis des Grobkonzeptes konnten die Energie- als auch Leistungseinsparungen bzgl. Wärme und Kälte berechnet werden.
  • Konzeptionierung des Ersatzes Wärmeerzeugung (aus dem Jahre 1982): Auf Basis des zukünftigen Bedarfs wird eine optimierte Wärmeerzeugung konzeptioniert. Es wurden verschiedene Varianten verglichen und bewertet bzgl. Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit (Energiebedarf und CO2-Emissionen). Zusammen mit dem Auftraggeber wurde auf Basis der Bewertung die Variante mit der besten Zielerreichung ausgewählt.

Empfohlen wurde eine nachhaltige Lösung mit einer Holzheizung und einer zusätzlichen Gebäudehüllendämmung, welche die Erreichung einer hohen Energieeffizienz und tiefen CO2  Emission unterstützt, langfristig wirtschaftlich ist und in einer allfälligen politischen Diskussion sachlich vertretbar ist.

Kennziffern

Geschossfläche16'965 m2
Installierte Heizleistung700 kW
Aktuelle CO2-Emissionen617 t/a
Heizleistung Konzept570 kW
CO2-Emission Konzept40 t/a
ProjektbeginnApr 2013
ProjektendeOkt 2013

Leistungen A + W

  • Analyse aktueller Bestand
  • Variantenvergleiche mit Wirtschaftlichkeitsnachweisen für bauliche und technische Massnahmen
  • Konzeptsynthese mit Umsetzungsempfehlung

Beteiligte

Auftraggeber 

Electrolux AG

Planung/Beratung 

Amstein+Walthert AG