Kantons- und Ostschweizer Kinderspital St. Gallen KSSG OKS

Neubau KSSG OKS

Die Erweiterung des Kantons- und Kinderspital ist das grösste Bauvorhaben im Hochbau, das im Kanton St. Gallen je ausgeführt wurde. Das Vorhaben sieht eine etappierte Erneuerung und die Zentralisierung aller Funktions­bereiche am heutigen Standort des Kantonsspitals vor. Das Ostschweizer Kinderspital OKS soll als eigenständiges, aber dennoch räumlich und betrieblich optimal eingebundenes Spital auf dem Areal des KSSG realisiert werden.

Leistungen A + W Bauphysik

Im Rahmen der bauphysikalischen Beratung zum Wärmeschutz gemäss SIA380/1 wird der gesetzliche wie auch der MINERGIE- Nachweis erstellt und koordiniert. Zudem wird die Gebäudehülle so geplant, dass auch die Anforderungen nach MuKEn 2008 eingehalten werden können. Dabei steht neben den energetischen und komforttechnischen Aspekten des winterlichen und sommerlichen Wärmeschutzes auch der Feuchteschutz gemäss SIA180 im Vordergrund. Wärmebrücken werden mittels Simulation detailliert betrachtet, um Bauschäden zu vermeiden. Bei der Beratung wird ausserdem grosser Wert auf die Auswahl ökologischer Materialien und Konstruktionen gelegt, da das Gebäude nach den Anforderungen des Labels MINERGIE- ECO geplant und im Anschluss auch zertifiziert werden soll.

Bezüglich Bauakustik werden die Schallschutzanforderungen gemäss SIA 181 Empfehlungen mit dem Anforderungsniveau 1 umgesetzt.

Kennziffern

Energiebezugsfläche82'000 m2
StandardMINERGIE-ECO
Planungsbeginn2011
Bezugvorauss. 2022
NutzungSpital

Leistungen A + W

  • Bauphysik
  • Akustik
  • Bauökologie und Nachhaltigkeit
  • Gebäudetechnikplanung HLKS/E/GA
  • Lichtberatung und -planung
  • Brandschutzberatung
  • Türmanagement

Beteiligte

Bauherr

Baudepartement des Kantons St.Gallen

Planergemeinschaft 

PG KSSG OKS, c/o Hämmerle + Partner GmbH

Architekt 

Fawad Kazi Architekt GmbH