Inselspital Bern, Qualitätssicherung Brandschutz

Das Inselspital realisiert innerhalb des Programms " freiwerdende Flächen INO" im Zeitraum 2012 bis Ende 2015 insgesamt zwölf Projekte. Alle Projekte verfügen über eine etablierte Projektorganisation und werden durch interne Projektleitungen geführt. Die Planung und Realisierung wird durch externe Planer sichergestellt. Der Bauherrschaft, dem internen Sicherheitsbeauftragten und der Gebäudeversicherung ist der Nachweis zu erbringen, dass die in der Projektierung erarbeiteten Brandschutzkonzepte der Planenden den gültigen Vorschriften entsprechen und die mit der Baubewilligung verfügten Brandschutzmassnahmen letztendlich fachgerecht ausgeführt werden. Zusätzlich geht es darum, von allen zukünftigen Projekten einheitliche und vollständige Brandschutz-Dokumentation zu erhalten. Amstein + Walthert Bern AG stellt hierbei sicher, dass diese Dokumentation den definierten Stellen (Bauherrschaft, Sicherheitsbeauftragter, Gebäudeverantwortliche usw.) in der gewünschten Form und im gemeinsam definierten Umfang zur Verfügung gestellt werden

Der Auftrag beinhaltete folgende Leistungen:

  • Überprüfung der Brandschutzmassnahmen bzw. -konzepte

  • Qualitätssicherung und Stichprobenkontrollen auf der Baustelle

  • Begleitung der Behördenabnahmen

  • Kontrolle der Abgabedokumentation Brandschutz

  • Punktuelle Unterstützung/Beratung des SiBe

  • Zusammenstellung der Brandschutzdokumentation

Kennziffern

PlanungsbeginnJuli 2013
Ausführungsende Dezember 2015

Leistungen A + W

  • Brandschutzplanung
  • Brandschutzkonzept
  • Qualitätssicherung Brandschutz
  • Beratung vom Sicherheitsbeauftragten

Beteiligte

Bauherr

  • Inselspital Bern

Nutzer

  • Inselspital Bern