Heilpädagogisches Schulzentrum Balsthal

Brandschutzanalyse

Das heilpädagogische Schulzentrum in Balsthal (HPSZ) fördert, unterstützt und begleitet Kinder mit einer Behinderung im Alter von 4 bis 18 Jahren. Eine Beherbergung im Sinne von Schlafplätzen (Aufenthalt über Nacht) wird nicht angeboten.
Das Hochbauamt Solothurn wollte das Gebäude des HPSZ in Bezug auf Brandschutz und Personensicherheit untersuchen lassen.
Das Ziel der Analyse war das Aufdecken von Schwachstellen, sowohl im baulichen und technischen, aber auch im organisatorischen Bereich. Dazu wurde in einem ersten Schritt eine Bestandesaufnahme durchgeführt, an der die relevanten Bauteile und Anlagen inspiziert und aufgenommen wurden. Gleichzeitig konnte aufgedeckt werden, wie die Schule organisatorisch aufgestellt ist und wie die Abläufe in einem Notfall funktionieren. Der anschliessend verfasste Bericht zeigte die notwendigen Massnahmen zum Erlangen eines vorschriftskonformen Zustands auf.
Als Abschluss wurde eine Besprechung vor Ort mit dem zuständigen Feuerwehrkommando durchgeführt, das alle Beteiligten auf denselben Stand brachte.

Kennziffern

PlanungsbeginnJuli 2016
Ausführungsende    Februar 2017

Leistungen A+W

  • Brandschutzanalyse

Beteiligte

Bauherr

  • Hochbauamt Kanton Solothurn

Nutzer

  • Heilpädagogisches Schulzentrum Balsthal