Gemeinde Untervaz

Neubau Primarschule mit Turnhalle

Das neue Schulhaus mit der U-förmigen Gebäudeform ersetzt ein über 50-jähriges Primarschulhaus (Baujahr 1958) mit acht Normalklassenzimmern und Turnhalle. Der Schultrakt mit sämtlichen Klassenzimmern ist nach Westen zum Dorf hin ausgerichtet. Der Werktrakt, mit Werkräumen und der Turnhalle ist nach Norden ausgerichtet. Im Südflügel liegt der  Verwaltungstrakt mit Schulleitung, Lehrerzimmer und Mehrzweckräumen. Grosszügige Gang- und Aufenthaltszonen umschliessen den Pausenhof. Die Fassade ist geprägt durch Schindeln aus einheimischer Lärche.

Die Erschliessung der einzelnen Geschosse erfolgte stark- wie auch schwachstrommässig vom Untergeschoss über eine zentral gelegene Steigzone. Ab den Etagenverteilungen pro Geschoss erfolgt die horizontale Erschliessung aller Klassenzimmer und weiteren Räumen. Der Unterricht wird über festmontierte Decken- Beamer und/oder modernen Wandtafeln mit angebauten Lautsprechern geführt. Mit den entsprechenden Anschlüssen beim Lehrertisch, kann das gewünschte Medium übertragen werden. Über einen zentral gelegenen Kommunikationsverteiler wurden alle Räume des Neubaus mit einer universellen Gebäudeverkabelung ausgerüstet. Das angrenzende Oberstufenschulhaus und das Annexgebäude sind über Glasfaserleitungen mit dem Neubau verbunden. Die Beleuchtungssteuerung der Klassenzimmer wie auch der Verkehrswege erfolgt über Vorort-Bedienungen oder mittels Präsenzmeldern.

Kennziffern

Geschossfläche3'800 m2
Volumen SIA14'800 m3
PlanungsbeginnApril 2010
AusführungsendeDezember 2012

Leistungen A + W

  • Gebäudetechnikplanung Elektro

Beteiligte

Bauherr

Gemeinde Untervaz

Architekt 

Oeschger Architekten, Hausen/Brugg

Bauleitung

Markus Foi, Haldenstein