Ersatzneubau 2. Eisfeld, Stadt Kloten

Gebäudetechnikplanung, kleine Eishalle

Das Konzept sieht vor, sämtliche Installationen der Gebäudetechnik der neuen Eishalle sowie den sanierten Räumlichkeiten funktional in den Neubau einzubinden und die Versorgung über zwei dezentrale Steigzonen an den Querseiten der Eisfläche sicherzustellen. Durch dieses Konzept einer losgelösten Gebäudetechnik, werden die Schnittstellen zum Bestand minimiert und die Versorgungssicherheit erhöht. Die Anbindung an die bestehende Kältetechnik sowie die Abwärmenutzung für Heizung und BWW-Erzeugung bilden hier eine Ausnahme. Durch die Ablösung der Ausseneisfläche durch eine neue Eishalle wird die Kälteleistung ab der bestehenden Kältezentrale als ausreichend erachtet. Die neue Eispiste wird komplett ersetzt. Das neue Rohrnetz der Eispiste wird optimal auf ein Wasser/ Glykol-Gemisch als Kälteträgermedium ausgelegt. Über das neue Glykolnetz wird neu auch der Lagerraum für Curlingsteine gekühlt. Ein zentrales Element der Gebäudetechnik bilden die Lüftungsanlagen, welche in den Technikzentralen im 4. und 1. UG installiert werden, um das Dach möglichst frei von Aufbauten zu halten. Die Anforderungen an Temperatur, Feuchtigkeit und Entrauchung von Einstell- und Eishalle werden energieeffizient, wartungs- und unterhaltsarm gelöst. Bei einer Sport-anlage ist auf Grund des Nutzerverhaltens ein erhöhter BWW-Bedarf abzudecken. Diese Bereitstellung soll über die bestehende Wärmerückgewinnung (WRG) erfolgen. Dazu müssen die Laufzeiten der Kältemaschinen und deren Belegungen abgeglichen und allenfalls mit Speichern überbrückt werden.

Kennziffern

Geschossfläche:11'164 m2
Volumen SIA:50'852 m3
Planungsbeginn:August 2018     
Ausführungsende:  Oktober 2022

Leistungen Amstein + Walthert

  • Gebäudetechnikplanung HLKKS/E/GA
  • Eisbahntechnik
  • Brandschutz
  • Bauphysik
  • Akustik

Beteiligte

Bauherr

  • Stadt Kloten

Architekt

  • Pfister Schiess Tropeano & Partner Architekt AG

Bauingenieur

  • Walter Bieler AG

Baumanagement

  • Demmel Bauleitung + Beratung

Nutzer

  • Stadt Kloten