Credit Suisse Asset Management - aquabasilea Pratteln

Facility Management - Bewirtschaftungs-Konzept - Ausschreibung

Projektbeschrieb:

Aquabasilea ist ein multifunktionelles Erlebniszentrum, welches die Themen Sport, Freizeit, Gastronomie, Verkauf und Büroarbeit an einem Standort vereint.

Im integralen Bewirtschaftungskonzept wurden die Organisation sowie die Prozesse für die Bewirtschaftung geregelt. Das Konzept definiert, strukturiert und  beschreibt alle Facility Management Leistungen, welche eigentümerseitig erbracht werden müssen und definiert so die Schnittstellen zu den 2 Hauptnutzern Wasserwelt und Hotel und den restlichen Mietern. Das integrale Bewirtschaftungskonzept ist prozessorientiert aufgebaut.

Auf der Basis des integralen Bewirtschaftungskonzepts wurde mittels Ausschreibung der geeignete Betreiber evaluiert, welcher im Namen der Eigentümerin das Objekt bewirtschaftet.

Im Weiteren wurde frühzeitig ein Grobkonzept für die Nebenkostenverrechnung erstellt. Im Nebenkostenverrechnungskonzept ist einerseits festgelegt wie die Nebenkosten auf die einzelnen Kostenträger (Mieter und Eigentümer) verteilt werden und andererseits ist eine Kostenschätzung erstellt worden wie hoch die Kosten pro Kostenträger ausfallen werden.

Ziele / Nutzen:

  • Regelung der Organisation und Prozesse in der Bewirtschaftung.
  • Evaluation eines geeigneten Betreibers
  • Frühzeitige Konzeptionierung der Nebenkostenverrechnung


Kennziffern

Bruttogeschossfläche50'000 m2
Erstellungskosten230 Mio CHF
Dauer12 Monate

Leistungen A + W

  • Fachberatung Facility Management
  • Fachberatung Sicherheit und Brandschutz

Beteiligte

Auftraggeber 

Credit Suisse Asset Management

Nutzer 

Wasserwelt GMF GmbH & Co. KG 

Courtyard by Marriott Basel 

Dienstleistung und Verkauf

Büroturm

Bau und Planung 

Architekt Prof. Dr. Justus Dahinden 

Marazzi Generalunternehmung AG 

Bau- und Immobilienberatung Ueli Knoblauch