Bildungszentrum für Gesundheit und Soziales, Weinfelden

Schulzimmererweiterung und Anbau Treppenhaus mit WC-Anlagen

Seit 2008 ist das Bildungszentrum für Gesundheit und Soziales in Weinfelden. Aufgrund des grossen Zuwachses an Lernenden in den vergangenen Jahren war ein Ausbau mit zusätzlichen Schulzimmern nötig. Weiter ist die Fluchtwegsituation angepasst worden. Mit einem Anbau ist ein neuer Haupteingang inklusive Treppenhaus realisiert worden. Dadurch verkürzt sich künftig der Weg für die Schülerinnen und Schüler. Zudem wurden im Anbau weitere attraktive Nasszellen eingebaut.

Die Schulzimmer wurden mit neuster Elektrotechnik ausgerüstet. Über eine Wetterstation werden die Beleuchtung, Sonnenstoren und Oberlichter gesteuert.

Durch die Schulzimmererweiterung wurde gleichzeitig eine neue Lüftungsanlage installiert, welche die Räume über Deckendraller und Gitter mechanisch be- und entlüftet. Die Schulzimmerlüftungen werden mit variabler Luftmenge über CO2 und Raumtemperatur gesteuert. Für die WC-Anlagen ist eine weitere Lüftungsanlage mit Zu- und Abluft installiert worden. Die Lüftung der WC-Anlagen wird mit einem Schaltuhrprogramm in zwei Stufen betrieben. Die Wärmeabgabe erfolgt mittels Heizkörpern im Altbau und über Konvektoren im Neubau. Die Systemtemperaturen wurden an das heute gültige Energiegesetz angepasst.

Die Sanitärinstallationen befinden sich in Vorwänden und in Doppeldecken.

Kennziffern

Geschossfläche3'500 m2
Volumen SIA10'800 m3
PlanungsbeginnDezember 2012
Ausführungsende  März 2016
Projektspezifisch6'800 m3
Projektspezifisch2'300 m2

Leistungen A+W

  • Gebäudetechnikplanung HLS/E

Beteiligte

Bauherr

  • Biland & Biland, 5400 Baden

Architekt

  • Dinu Kroha, 9320 Arbon