Alterszentrum Sunnetal, Fällanden

Neubau und Aufstockung nach Minergie-Eco® Standard

Nach jahrelanger Planung in der Gemeinde wurde das Alterszentrum in Fällanden realisiert. Der Minergie-Neubau wurde mit viel Sichtbeton, Sichtmauerwerk und mit grosser Aufmerksamkeit für das Detail ausgeführt.

Wegen dieser Ausführungsart war man bestrebt die Installationen mit so wenigen Leitungen wie möglich auszuführen, so wurde die Personensuchanlage und die Lichtrufanlage als Funkanlage realisiert.

In den Pflegezimmern und Alterswohnungen werden die Storen und Lichtgruppen mit einem Infrarotsystem gesteuert, was die Leitungsintensität verringert. Für die Büroanschlüsse (EDV, Telefon, 230V etc.) wurde ein spezieller Chromstahl Fensterbodenkanal in den Beton eingelegt. 

Erweiterungsbau

Der Zwischenbau wird um zwei Etagen aufgestockt und es entstehen zwölf neue Pensionärenzimmer. Das Wohnheim wird um eine Etage erhöht und mit sechs Wohnungen erweitert. Der Lichtruf als Funkanlage wird durch eine drahtgebundene Anlage ersetzt.


Kennziffern

Geschossfläche  3'200 m2
Volumen SIA  8'800 m3
Neubau:
Planungsbeginn  2002
Ausführungsende  2004
Erweiterungsbau:
Planungsbeginn  2013
Ausführungsende  2014

Leistungen A + W

  • Gebäudetechnikplanung Elektro

Beteiligte

Bauherr

  • Gemeinde Fällanden

Architekt

  • Atelier am unteren Rain, Fällanden

Nutzer

  • Altersheim