7132 Hotel, Vals

Sanierung / Erweiterung 7132 Hotel

In der 2. Etappe der Teilsanierung des 7132 Hotels in Vals wurde den hohenarchitektonischen Anforderungen wiederum Rechnung getragen. Im engen Zeitfenster wurden im obersten Geschoss des Hotels drei neue Suiten erstellt. Das anspruchsvolle Interior Design wurde vom japanischen Star-Architekt Kengo Kuma entworfen. Daneben wurde im 1.UG des 7132 Hotels der SPA mit Coiffeursalon umgebaut sowie im Haus Zerfreila ein Informationscenter mitShop neu gestaltet. Im Haus Selva tragen neu 17 Pilgerzimmer die Handschrift vom japanischen Star-Architekten Tadao Ando. Die Gestaltungsplanung wurde vom Büro Giubbini Architekten in der Ausführungsplanung umgesetzt.

Die Licht-, Storen-, Heizungs- und Lüftungssteuerung sowie die TV-Bedienungin den Suiten erfolgt über je zwei iPads mittels KNX-Bussystems. Im 7132Hotel wurde der Schutzumfang der BMA sowie die Not- und Sicherheitsbeleuchtung auf das gesamte Gebäude ausgedehnt. Im Haus Selva wurden die HV und Etagenverteiler ersetzt. Für die Wärmeabgabe wurde ein grosser Teil der bestehenden Infrastruktur den neuen Bedürfnissen angepasst. Die Be- und Entlüftung der einzelnen Suiten erfolgt mit dezentralen Kompaktlüftungsanlagen mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung.

Amstein + Walthert AG zeichnete für die Gebäudetechnikplanung HL / E sowie die gesamte Fachkoordination dieses in nur 4-monatiger Bauzeit realisierten Projektes verantwortlich.

Kennziffern

PlanungsbeginnAugust 2014
Ausführungsende   Juli 2015

Leistungen A + W

  • Gebäudetechnikplanung HLK/E/FAKO

Beteiligte

Bauherr

  • 7312 AG, Vals

Generalunternehmer

  • Priora AG Generalunternehmung, Chur

Architekt

  • Kengo Kuma & Associates, Tokyo
  • Tadao Ando & Associates, Osaka
  • Giubbini Architekten AG, Chur