7132 Hotel, Vals

Sanierung / Erweiterung 7132 Hotel

Das 7132 Hotel in Vals hat sich u.a. zum Ziel gesetzt, seine Gäste kulinarisch auf höchster Ebene zu verwöhnen. Dazu wurde die bestehende Küche saniert und auf die modernen Anforderungen eines professionellen Gourmet-Betriebes ausgerichtet. Zu diesem Konzept gehörte die Aufteilung in eine Haupt-/ und eine à la carte Küche. Die frischen Brötchen kommen neu aus der eigenen Bäckerei. Süssigkeiten für die Restaurants werden in der hauseigenen Pâtisserie kreiert. Des weiteren wurden 10 Personalzimmer umgebaut, neue Service- und Büroräume sowie ein Mitarbeiterrestaurant neu gebaut. Eine Spanndecke mit LED-Hinterleuchtung lässt den Speisesaal mit steuerbaren Lichttemperaturen in verschiedene Stimmungen eintauchen.

Gleichzeitig werden die Bäder der Gästezimmer im Haupthaus architektonisch aufgewertet und die Korridore dem Stil angepasst. Im EG des Haus Selva werden 13 ehemalige Personalzimmer nach den gestalterischen Vorgaben des japanischen Architekten Kengo Kuma & Associates in hochwertige Hotelzimmer ausgebaut. Der Schutzumfang der BMA sowie die Not- und Sicherheitsbeleuchtung wurde auf das ganze Haus. Bedingt durch die erforderliche Leistungs-erhöhung wurden die HV und Etagenverteiler im Haupthaus ersetzt. Für die Wärmeabgabe wurde ein grosser Teil der bestehenden Infrastruktur weiter verwendet resp. den neuen Bedürfnissen angepasst. Amstein + Walthert zeichnete für die Gebäudetechnikplanung HLK/E/GA sowie die gesamte Fachkoordination dieses in nur 4-monatiger Bauzeit realisierten Projektes verantwortlich.

 


Kennziffern

Planungsbeginn  August 2013
Ausführungsende  Juli 2014
Küchenfläche  ca. 430 m2

Leistungen A + W

  • Gebäudetechnikplanung HLK/E/GA
  • Lichtplanung Roter Saal durch Reflexion AG

Beteiligte

Bauherr

  • 7312 AG, Vals

Generalunternehmer

  • Priora AG Generalunternehmung, Chur

Architekt

  • Giubbini Architekten AG, Chur
  • Kengo Kuma & Associates, Tokyo