Mehr Natur im Siedlungsraum; Anpassung an den Klimawandel

Die Schweiz ist von der Klimakrise besonders stark betroffen. Die Durchschnittstemperatur ist hierzulande in den vergangenen 140 Jahren um 2 Grad Celsius gestiegen – mehr als doppelt so stark wie im globalen Durchschnitt. Die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits deutlich spürbar: trockenere Sommer, mehr Hitzetage, lokaler Wassermangel, heftigere und häufigere Extremereignisse, Hochwasser, Murgänge und schwächelnde Wälder.

Wann

Montag, 22. Juni 2020, 9.15 Uhr - 16.45 Uhr

Wo

Kongresshaus Biel

A+W Referentin

Veronika Sutter

Links