Neuer Bahnhof Löwenstrasse auf der Zielgerade

Seit Donnerstag 28. September um 5:00Uhr ist der Aufgang Europaallee im Zürcher Hauptbahnhof nun für den Betrieb offiziell eröffnet.

Der Aufgang Europaallee wurde von 10 auf 34 Meter verbreitert und führt von der Passage Sihlquai und dem Bahnhof Löwenstrasse/Zürich HB direkt auf den im Endausbau etwa 6000 Quadratmeter grossen Europaplatz. Die Erschliessung erfolgt über Treppen, drei Rolltreppen und Lift. Im Untergeschoss befindet sich zudem auch ein Zugang zur Velostation Europaplatz mit 1600 Abstellplätzen. 

Unter dem Hauptprojekt der Durchmesserline HB Zürich hat Amstein + Walthert AG Zürich seit 2013 mit den drei Projekten "Endausbau Passage Sihlquai", "Dach Aufgang Europaallee" inkl. der Kunstinstallation zu Ehren von Hans Künzi sowie dem eigentlichen "Aufgang Europaallee" aus gebäudetechnischer Sicht massgeblich zur Verwirklichung des neuen Tors zum Hauptbahnhof Zürich beigetragen. 

Bis zum Ende des 1. Quartals 2018 finden im Bereich des eröffneten Aufganges noch diverse Abschlussarbeiten in den umliegenden Gewerbeflächen statt, damit bis zum Herbst 2018 die geplanten Geschäfte rund um den Aufgang Europaallee ihren Betrieb aufnehmen können und somit die Arbeiten am Aufgang Europaallee abgeschlossen sind.

Mit den Worten von Roland Meier (SBB) sind wir, mit der Übergabe des Aufganges an die Öffentlichkeit, auf die Ziellinie des Grossprojektes Durchmesserlinie eingebogen.

Vielen Dank allen Beteiligten für das gelungene Projekt.