Architekturpreis für Zwicky Süd, Dübendorf

04.07.2016 - Die Stiftung für die Auszeichnung guter Bauten im Kanton Zürich prämiert 2016 bereits zum fünften Mal beispielhafte Bauten im Kanton. Unter dem Motto «Massstäblichkeit» suchte die Jury dieses Jahr nach überzeugenden Antworten auf die Frage des idealen «Masses», welches Räume schafft, in denen Menschen sich wohl fühlen. Aus den 162 Eingaben kürte sie sechs Preisträger und vergab vier Auszeichnungen sowie zwei Anerkennungen.

Ausgezeichnet wurde unter anderem die Überbauung Zwicky Süd, welche auf dem Areal der ehemaligen Spinnerei Zwicky im Grenzbereich von Zürich, Wallisellen und Dübendorf liegt und Wohnen, Arbeiten, Kultur und Dienstleistungen verbindet. Die Überbauung von Schneider Studer Primas Architekten liefere eine Antwort auf die äusserst aktuelle Frage der Urbanisierung ausserhalb der Kernstädte, begründet die Jury ihren Entscheid für das gemeinsame Projekt der Genossenschaft Kraftwerk1 und der Investoren Pensimo und Swiss Life. Zwicky Süd setze neue Massstäbe bezüglich Bebauungs- und Bewohnerdichte, und bei der architektonischen Umsetzung beweise die Bauherrschaft Mut an einem schwierigen Standort.

Die Amstein + Walthert AG hat die HLKSE- und Brandschutzplanung ausgeführt sowie Beratungsleistungen und Beurteilungen im Bereich Bauökologie und Minergie erbracht.

Weitere Informationen