Aufgaben- und Schnittstellendefinition, Stadt Luzern

Organisationsmodell Immobilien

Die Dienstabteilung Immobilien ist zuständig für die Immobilien im Finanz- und Verwaltungsvermögen der Stadt Luzern und wurde im 2014 organisatorisch neu aufgestellt. Die ersten Erfahrungen haben gezeigt, dass ein Optimierungspotential bzgl. Organisation und Aufgaben besteht. A+W hat die Dienstabteilung Immobilien fachlich und methodisch in der Festlegung des Organisationsmodells im Bereich der Immobilien im Verwaltungsvermögen unterstützt.

Im Rahmen der Erarbeitung des Organisationsmodells wurden Themen wie Prozesse, Aufgaben der Bereiche, Ressourcenplanung, Vertragsmanagement, Schnittstellenbereinigung usw. behandelt und weiterentwickelt.

Im beschriebenen Projekt waren breite und vertiefte Kenntnisse im Facility- und Immobilienmanagement notwendig. Mit dem Projekt wurden folgende Ziele erreicht:

  • Gliederung der Leistungen in strategische, steuernde und operative Aufgaben (entsprechend der im Immobilienmanagement üblichen Praxis)

  • Definition der Leistungen und Zuordnung der Kernkompetenzen zu den Aufgabenbereichen

  • Einführen von Verantwortlichkeiten zu den verschiedenen Verträgen im Vertragsmanagement

  • Empfehlung bezüglich der notwendigen zusätzlichen Kapazitäten für die Aufgabenerfüllung

  • Optimierung der Organisation innerhalb der Dienstabteilung Immobilien

Kennziffern

Anzahl Gebäude537
Anzahl Grundstücke240
Ø Versicherungswert  1.01 Mia.
ProjektbeginnMai 2016
ProjektendeDezember 2016

Leistungen A+W

  • Beratungsleistungen im Immobilien- und Facility Management
  • Erarbeitung Organisationsmodell

Beteiligte

Auftraggeber

  • Stadt Luzern

Projektbeteiligte

  • Leitung Portfoliomanagement
  • Leitung Management Betrieb
  • Leitung Bau- und Objektmanagement