Schulhaus Pestalozzi, Thun

Tragwerksanalyse Brandschutz

Das Schulhaus Pestalozzi in Thun mit Baujahr 1909 wurde 2013 einer Gesamtsanierung unterzogen. Mit den Brandschutzschutzauflagen aus dem Baugesuchsverfahren wurde behördenseitig die Forderung gestellt, dass Tragwerksteile mit ungenügendem Feuerwiderstand entsprechend zu verkleiden bzw. aufzuwerten sind.

Die Aufgabe von Amstein + Walthert Bern AG war die Benennung des vorhandenen Feuerwiderstands einzelner Tragwerkstypen anhand von Bestandesplänen und Sondagen. Bei Bauteilen mit ungenügendem Feuerwiderstand wurden zudem Sanierungsvorschläge erarbeitet, die den ästhetischen Anforderungen der Architektur sowie dem geringen Platzangebot Rechnung trugen.

Die zu bestimmenden Tragwerkstypen waren:

  • Stahlbetondecken
  • Hohlkasten-Betonelementdecken
  • Hourdisdecken mit aufgelegten Hohlkasten-Betonelementen
  • Holzbalkendecken
  • Holzdecken mit Stahlträgern als primäre Tragstruktur
  • Betondecken mit einbetonierten Stahlträgern


Kennziffern

PlanungsbeginnAugust 2013
AusführungsendeOktober 2013

Leistungen A + W

  • Tragwerksbeurteilund bezüglich Brandschutz

Beteiligte

Bauherr

Stadt Thun, Amt für Stadtliegenschaften

Architekt

müller verdan architekten, Zürich

Nutzer

Stadt Thun