Säntispark Freizeit, Abtwil

Neubau Rutschenwelt

Nach einer rund eineinhalb Jahre dauernden Bauzeit hat der Säntispark in Abtwil bei St. Gallen eine komplett neue Rutschenwelt mit acht grossen Rutschbahnen eröffnet. Einzigartig ist auch die Bespielung des Innenbereichs mit Licht- und Toneffekten. Mit der Eröffnung der neuen Rutschenwelt schliesst die Migros Ostschweiz eine umfassende Modernisierung und Erweiterung des Säntisparks ab. Diese beinhaltet auch die Erneuerung der Kinderbadewelt, die Modernisierung der Saunawelt, den Einbau eines «Beizlis» im Bad sowie die Neugestaltung des Eingangsbereichs und der Garderoben.

Die Rutschenwelt wird mit zwei Lüftungsgeräten belüftet, respektive entfeuchtet. Die Restwärme, welche nach dem Entfeuchten übrig bleibt, wird dem zentralen Heizsystem abgegeben. Die Erwärmung der Rutschenwelt erfolgt durch die Lüftungsanlagen. Für die notwendige Wärme für die Lüftungsanlagen wurde eine neue Verbindungsleitung ab der zentralen Heizungsanlage durch den bestehenden Säntispark erstellt. Die elektrische Energie wird von zwei Transformatoren bezogen.

Eine bestehende Netzersatzanlage wurde in das neue Energiekonzept eingebunden. Elektrische Privatmessungen dienen der Verbesserung der Energieeffizienz. Verschiedene Safety Anlagen wie z. B. Brandmeldeanlage, Evakuationsanlage, Einbruchmeldeanlage und Videoanlage, Notlichtanlage, Überspannungsschutz etc. schützen das Gebäude vor unerwarteten Gefahren. Ein automatisiertes KNX-Bus-System gibt dem Betreiber die Möglichkeit das Licht flexibel und dynamisch zu steuern.

Kennziffern

Geschossfläche2'500 m2
Volumen SIA10'100 m3
PlanungsbeginnOktober 2014
Ausführungsende   November 2016
Rutschen8 Stk.
Rutschenlänge1'000 m

Leistungen A+W

  • Gebäudetechnikplanung HLK/E
  • Brandschutzplanung

Beteiligte

Bauherr

  • Genossenschaft Migros Ostschweiz, Gossau

Architekt

  • RLC Architekten AG, St. Gallen