Neuer Bahnhofplatz Bern und Christoffelunterführung

Migros, Küchenumbau

Bahnhöfe sind bekanntlich das Herz einer Stadt. So auch in Bern. Am zweit­grössten Bahnhof der Schweiz treffen internationale und regionale Eisenbahn­linien mit dem öffentlichen Nahverkehr zusammen, und städtische Versor­gungsachsen werden mit Quartierstrassen verknüpft. Über 200'000 Menschen sind täglich auf dieser Verkehrsdrehscheibe unterwegs, zu Fuss, per Velo, Tram, Bus oder Auto. Wer hier etwas verändern will, greift tief in das urbane, aber auch in das regionale und kantonale Leben ein.

Um den heutigen Bedürfnissen der Reisenden gerecht zu werden, erweiterte Migros ihr Take Away Angebot, was dazu führte das auch die entsprechenden Betriebseinrichtungen / Küche erweitert wurden.

Amstein + Walthert Bern AG wurde beauftragt die entsprechenden Arbeiten zu Planen und zu begleiten. Die Hauptherausforderung lag in einer kurzen, konzentrierten Bauzeit mit möglichst geringen Betriebsunterbrüchen.

 

Kennziffern

Raumvolumen127 m3
Abluftmenge5'400 m3/h
Ausführungsbeginn27. April 2014
Ausführungsende 09. Mai 2014

Leistungen A + W

  • Gebäudetechnikplanung HLKS/E/GA
  • Räumliche Koordination

Beteiligte

Bauherr

Genossenschaft Migros Aare

Nutzer

Öffentlichkeit