Liegenschaften der Pensimo Management AG am Balsberg in Kloten

Arealvernetzung Balsberg

Die Pensimo Management AG suchte eine Nachfolgelösung für den auslaufenden Wärmeversorgungsvertrag ihrer Liegenschaften (rund 400 Wohnungen) am Balsberg in Kloten. Die Wärmeversorgung erfolgt bis anhin anhand eines zentralen Ölbrenners, der mittels Hochtemperatur-Fernwärmeverbund die Liegenschaften mit Wärme für Heizung und Brauchwarmwasser versorgt. In enger Zusammenarbeit mit Vertretern der Pensimo Management AG verfasste A+W eine umfassende Variantenstudie für eine neue Wärmeversorgung des Areals Balsberg.

Im Südwesten des Gebiets Balsberg betreibt die Balsberg Business Area ein Rechenzentrum, dessen Abwärme bisher weitgehend ungenutzt ist. Die Machbarkeitsstudie ergab, dass durch die Nutzung der vorhandenen Abwärme, die Verteilung mittels Anergienetz und die dezentrale Veredelung mittels Wärmepumpen bei den Nutzern die hohe Energiedichte am Balsberg massgeblich gesenkt sowie der CO2-Ausstoss der Pensimo Liegenschaften um ca. 80% reduziert werden kann. Eine schrittweise Umsetzung wird empfohlen:

  • Abwärmenutzung ab dem Rechenzentrum der Balsberg Business Area für die Versorgung der Liegenschaften im Hardacker
  • Autonomes Anergienetz für die Versorgung der Liegenschaften am Balsberg/Balsbergweg

Die beiden Teilgebiete können in einer weiteren Umsetzungsphase verbunden und die angrenzenden Liegenschaften an das Netz angeschlossen werden. Die erhöhte Nutzerdichte ermöglicht einen wirtschaftlichen Betrieb des Gesamtsystems.

Kennziffern

PlanungsphaseKonzeptstudie
SIA Phasen 11/21
AusführungsendeJuli 2011
Nutzenergiebedarf3'350 MWh/a
Energiebezugsfläche28'100 m2
Reduktion CO2-eq90 %, 900 t/a
Spez. CO2-eq Heizung2.8 kg/m2 a

Leistungen A + W

  • Erarbeitung Energiekonzeptvarianten
  • Variantenbeurteilung Technik, Lebens- zykluskosten und Ökologie
  • Nutzwertanalyse Energiekonzepte

Beteiligte

Bauherr

Pensimo Management AG