Kantonsspital Baden, Baden - KUBUS - Neubau Tagesklinik

Der Kubus wurde geplant und gebaut, um dem immer grösser werdenden Bedarf an medizinischen Dienstleistungen gerecht zu werden: Der Neubau ist für eine rein ambulante Benutzung konzipiert. Er wird das eigentliche Spital vom täglichen Besucherstrom ambulanter Patientinnen und Patienten entlasten. In den Kubus ziehen die Radioonkologie, die Onkologie und die Nephrologie sowie das neue ambulante Operationszentrum.

Im Erdgeschoss des KSB Kubus ist die Radioonkologie (ein TrueBeam - Linearbeschleuniger) untergebracht und gleich darüber im ersten Stock die Onkologie. Im zweiten Stock befindet sich die Nephrologie mit den Dialysestationen und im dritten Stock die OPs (Gruppe 2) für die ambulanten Eingriffe. Im ersten Untergeschoss und vierten Obergeschoss ist die komplette Haustechnik untergebracht.

Technische Anlagen:

Mittelspannungsanlage mit zwei Netztransformatoren à 630kVA, Niederspannungs-Hauptverteilung, Unterverteilungen, USV-Anlage à 150 kW für sicherheitsrelevante Anlagen und die IT-Komponenten, Notbeleuchtungsanlagen, TV-Anlage, universelle Kommunikationsverkabelung, Krankenrufanlage, Gebäudeleitsystem, Brandmeldeanlage / Brandfallsteuerung, Gegensprechanlage, Uhrenanlage, Zutrittskontrollanlage / Schrankschliesssystem.

Kennziffern

Geschossfläche8'155 m2
Volumen SIA35'805 m3
PlanungsbeginnMärz 2013
AusführungsendeJuni 2016
ElektrokostenCHF 6.7 Mio.
Gesamtbaukosten BKP2  CHF 44 Mio.

Leistungen A+W

  • Gebäudetechnikplanung Elektro

Beteiligte

Bauherr

  • Kantonsspital Baden AG

Architekt

  • steigerconcept ag, Zürich

Nutzung

Tagesklinik mit

  • Radioonkologie
  • Onkologie
  • Nephrologie
  • ambulantes Operieren