Coop Verteilzentrum Schafisheim

Hocheffiziente Ammoniak-Kälteanlagen

Die bestehende Coop-Verteilzentrale in Schafisheim wird zu einem regionalen Logistikstandort mit einer visionären Grossbäckerei ausgebaut. Zusätzlich entstehen eines der grössten Schweizer Tiefkühl-Hochregallager und eine Biomassenzentrale zur Energieerzeugung. Coop schafft damit rund 1100 neue Arbeitsplätze. In Zukunft werden hier jährlich 45'000 Tonnen Brot gebacken - und zu einem grossen Teil tiefgekühlt und zwischengelagert.

Amstein + Walthert plant die Gebäudetechnik und die Infrastruktur für die Logistik- und Produktionseinrichtung der Grossbäckerei. Das Gebäude verfügt über neun Geschosse, wobei ein wesentlicher Teil unterirdisch angeordnet ist.

Das Bauvorhaben stellt alle Beteiligten vor besondere Herausforderungen und nicht alltägliche Dimensionen.

Im Bereich der Kältetechnik stellt Amstein + Walthert die ökologischen und nachhaltigen Lösungen innerhalb der gesteckten Kostenziele sicher. Die Ammoniak - Kälteanlagen umfassen eine Tiefkühlanlage mit 2.0 MW Kälteleistung bei -33°C, eine Frosteranlage mit 2.3 MW bei -41°C, eine Pluskühlanlage mit 1.0 MW bei -10°C sowie eine Kaltwasseranlage mit 5.0 MW Kälteleistung. Die Tiefkühlstellen werden direkt mit Ammoniak versorgt. Der enorme Wärmebedarf für die Abtauung der Tiefkühlstellen wird energieneutral erbracht. Die Abwärme der Kälteanlagen werden grösstenteils genutzt, die Restwärme wird mittels Direkt-Verflüssigungsgeräten an die Aussenluft abgegeben..

Kennziffern

Fläche Gebäude 172'930 m2
Fläche Gebäude 2163'900 m2
Volumen SIA Gebäude 1472'000 m3
Volumen SIA Gebäude 2970'150 m3
Planungsbeginn2010
Ausführungsende2016

Leistungen A + W

  • Gebäudetechnikplanung HLKS/GA
  • Kältetechnik
  • Bauphysik

Beteiligte

Bauherr

Coop Genossenschaft

Architekt

IE Industrial Engineering Zürich AG